Ilona Teelen

Malerei ist meine

zweite Sprache

Herzlich Willkommen auf meiner Seite

Auf diesen Seiten erhalten Sie einen

umfassenden Überblick meiner Kunst.

Kunst entsteht im Spannungsfeld von Emotionen und Verstand.  Sie ist für mich die Auseinandersetzung mit Form und Farbe unter Einbeziehung von Gefühlen, der Wahrnehmung der Stimmung und das Bedürfnis, diese im Spannungsfeld von Kreativität und Entspannung auf die Leinwand zu bringen. Farben sind dabei der Schlüssel zur Seele. Ihre Wirkung, den Einfluss des Zufalls und das Unbewusste sollen in meinen Bildern zur Geltung kommen. Durch Experimentieren mit unterschiedlichen Materialien und in verschiedenen Techniken werde ich aus der Reserve gelockt. Das Einsetzen der Baumaterialien in Verbindung mit Pigmenten, Ölfarben, Beizen und Tusche auf unterschiedlichen Gründen wie Leinwand, Papier und Holz und das sich daran Ausprobieren erzeugen bei mir eine ungeheure Spannung. Begonnen habe ich mit Bleistift- und Kohlezeichnungen (Aktstudien), wechselte zu Acrylfarben und malte dann mit Öllasuren auf einer Grisaille – Untermalung (Blumenbilder). Insbesondere fasziniert mich inzwischen das Arbeiten mit Spachtelmassen wie Rotband, Gipshaftputz und Marmormehl, verbunden mit verschiedenen Bindern, Pigmenten, Tusche und Ölen. Es ist spannend zu beobachten, wenn das Material arbeitet, ohne dass ich unbedingt Einfluss darauf habe. Das Arbeiten ist äußerst kreativ, weil ich unter anderem dabei auch figuratives Gestalten umsetzen kann. Es bleibt immer ein Experiment und eine Herausforderung, verschiedene Materialien und Gestaltungstechniken miteinander zu verbinden und dabei seine Phantasie auszuleben.

Die Liebe zur Malerei

Die Liebe zur eigenen Malerei entdeckte ich vor etwa 35 Jahren beim Besuch einer Kunstschule im Schloss Borbeck. Dem schlossen sich regelmäßige Besuche weiterer Malschulen sowie Teilnahmen an Workshops an. „La Bohème“ bei Herrn G.H. Friese in Essen – Margarethenhöhe 1997 „Raphael“ bei Herrn M. Laschet in Essen – Rüttenscheid 1998 Kunstschule „Hofwerkstatt“ bei Frau G. Musebrink in Essen – Süd ab 2004 Kunstschule in der Zeche Königin Elisabeth bei Frau Ewa Kwasniewska ab 2008 „Schönheit ist überall. Nicht sie fehlt unseren Augen, sondern unsere Augen sehen oft daran vorbei!“ Auguste Rodin
© ilona teelen 2016
So haben sich meine Kenntnisse und der Umgang mit Farben und anderen Materialien laufend weiter entwickelt. Es handelt sich dabei um Materialien wie Gipshaftputz, Marmormehl, Steinmehl, Schiefermehl, Tonziegelmehl, Freskosumpfkalk, - mörtel, Splitte, Sande, Quarzsande und Lava. Hinzu kommen Pigmente, Öle, Beizen, Tuschen und Schellacke. Die Spachtelmassen werden eigens hergestellt mit Acrylemulsionen und verschiedenen Bindern. Es ist ein Auf- und Abtrag des Materials, ein Abschleifen der Strukturen, ein mehrmaliges Wiederholen des Arbeitsprozesses. Dabei macht das Material nicht was es soll. Es finden Prozesse statt, die nicht von außen zu beeinflussen sind. Genau das ist das Spannende, das ist Leben pur. Abschließend werden die Bilder mit einem weichen selbst hergestellten Wachs bearbeitet. Das Arbeiten auf Leinwand, Holz oder Papier hat eine hohe sinnliche Qualität. Sie eröffnet eine haptische, stoffliche Seite und so, wie ich sie anwende, hinterlässt sie Schrunde und Risse, ist offenporig wie das Leben selbst. Das Arbeiten mit diesen Materialien bedeutet auch, dass ein sich Einlassen auf bildnerische Prozesse dort geschieht, wo das Material selbst mitgestaltet. Jenseits der Technik geht es dann um das „Herausfiltern“ dessen, was Thema des Bildes ist, und um die „Entsprechung“ der Farbe in der Widerspiegelung durch krude Baustoffstrukturen und aufgerissenen Materialienschichten und auch einer häufigen Dunkelheit der Bilder: eine Vorliebe für das Morbide, für den Verfall,  für das verdichtete Leben eben, welches bereit ist,  auch den Schatten zu thematisieren.
Ilona Teelen

Aktuelles

Ausstellung

Salon Rani in Herdecke

Strukturen

Mischtechnik Pigmente und Öl auf Leinwand
Sonntag  23. Oktober 2016 bis Samstag 26. November 2016 Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag 09:00 Uhr - 20:00 Uhr Samstag 08:00 Uhr - 14:00 Uhr
© ilona teelen 2016

Vernissage

Herzliche Einladung zur
23. Oktober 2016, 15:00 Uhr
top top

Ausstellung Grugapark Essen

Infocenter Orangerie

Spuren

Mischtechnik Pigmente und Öl auf Leinwand
Mittwoch 02. März 2016 bis Sonntag 27. März 2016 Öffnungszeiten 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Vernissage

Herzliche Einladung zur
05. März 2016, 15:00 Uhr

Strukturen

Umarmung
Ilona Teelen
© ilona teelen 2016

Eindrücke und Bilder zur Vernissage 

Dank an alle meine Gäste für Ihr Kommen. Danke an Rani Sensen die  mir die

Ausstellung ermöglicht und die Vernissage begleitet hat. Durch sie alle ist es eine

gelungene Vernissage geworden. Hier ein paar Augenblicke im Bild festgehalten.

Strukturen Ilona Teelen Hier einige Anmerkungen von Rani Sensen. Diese Ausstellung hat den Titel Strukturen. Die abstrakten und abstrahierten Werke sind in ausdrucksstarken, aber niemals grellen Farben gehalten und lassen Raum für eigene Interpretationen und Gedanken. Die Gäste waren beeindruckt von der Vielfalt der verwendeten Materialien sowie den unterschiedlichen Arbeitstechniken. Unter  www.salon-rani.de   ist der volle Wortlaut kommuniziert.
Ilona Teelen
© ilona teelen 2016

Eindrücke und Bilder zur Vernissage 

Dank an alle meine Gäste für Ihr Kommen. Besonderen Dank an die zahlreichen

Besucher, die nur für diesen Nachmittag von weit angereist waren. Danke an die Stadt

Essen, die  mir die Ausstellung ermöglicht hat und an die wunderbare Laudatio. Durch

sie alle ist es eine gelungene Vernissage geworden. Hier ein paar Augenblicke im Bild

festgehalten.

Laudatio

Spuren Ilona Teelen Liebe Gäste, liebe Kunstfreunde, ich heiße Sie herzlich willkommen zu der Ausstellung von Ilona Teelen Diese Ausstellung hat den Titel SPUREN. „Kunst entsteht im Spannungsfeld von Emotionen und Verstand" Dieser Satz Ilona Teelens zeigt, dass das fertige Bild Auseinandersetzung einer menschlichen Individualität, mit dem Material, aber auch mit den eigenen individuellen, seelischen wie situativen Gegebenheiten beinhaltet. Hier ein kleines Beispiel: Im Radio hörte ich neulich ein Interview mit einem Songwriter, der sagte: " Es ist nicht so, dass ich meine Ärmel aufkremple, einen Stift nehme, mich hinsetze und sage: Jetzt schreibe ich einen bestimmten Song. Es ist vielmehr so, dass da ein Impuls ist, der durch mich sichtbar gemacht werden will, ich bin  dabei nur das Medium" So ist es bei der Entstehung eines jeden Bildes. Es ist etwas, das eben nicht vom Gehirn gedacht wird. Wenn es gelingt, die Dinge so in Fluss zu halten, dann geht alles ganz leicht und es geschieht. Schaltet sich aber der  Verstand ein, und das tut er immer wieder gern, dann will er es sein, der alles  vorgibt und bestimmt, dann wird der Fluss unterbrochen. Und damit sind wir wieder bei der Reibung zwischen Intuition und Verstand, und der Intensität  dessen, das sich in einem bewegt und sich malerisch ausdrücken möchte. Kreativität hat etwas Innovatives, etwas, was mit „Neu-Schöpfen"  zu tun hat. Es wohnt auch der Aspekt inne von „Werden und Wachsen lassen". An diesen beiden Positionen wird schon deutlich, dass es um einen Spannungsbogen geht von „Aktivem Handeln" und dem „Passiven Entstehen-Lassen", dem „Reifen-Lassen". Ein Einlassen auf die Schattenseiten von Werden und Vergehen, dem ständigen Prozess von Leben, setzt dies voraus. Die Oberfläche steht im Vordergrund und hat mit Oberflächlichkeit doch absolut nichts zu tun. Das ist das Entscheidende und das ist das, was den Betrachter zumeist fesselt und bewegt, weil es die eigene Tiefe des Betrachtenden berührt. Was für eine Kraft und Intensität kommt dem Betrachter entgegen. Ilonas Experimentierfreude mit den Materialien Sumpfkalk, Marmormehl, Beizen, Pigmenten, Schellack, Sande, Warmleim, Kaffeesatz, verschiedenen Sprengölen und anderen lässt eindrucksvolle Bilder entstehen. Dem Material sind keine Grenzen gesetzt und es entstehen Risse, Brüche... Ihre Lehrerin, die Künstlerin Gabriele Musebrink, bei der Ilona Teelen seit 2004 arbeitet, hat uns (ich kenne Ilona aus der dortigen Kunstschule) ihre unermüdlich ausprobierten Techniken ganzheitlich und kompromisslos weitergegeben. Diese Kreativität, geprägt durch Problemsensibilität des Materials, durch Ideenflüssigkeit, durch Flexibilität, war Kompost unseres Nährbodens der eigenen Originalität. Ilona geht ihren eigenen künstlerischen Weg, legt ihre eigene SPUR. Das Ziel eines jeden Kunstwerkes ist jedoch erst dann erreicht, wenn sich ein Betrachter gegenüberstellt, der bereit ist, es auf sich wirken zu lassen, der bereit ist, es mit seinen Sinnen aktiv aufzunehmen und in sich zum Schwingen und Klingen zu bringen, so dass es in ihm atmet und lebt. Der Maler wird ein Anderer während der Entstehung des Bildes und er ist ein Anderer nachdem das Bild entstanden ist. Bei jedem Bild, immer wieder. Malprozesse werden zu Lebensprozessen... Bilder werden zum Spiegel eigener Entfaltungen und Ausdruck persönlichen Seins. Auch der Betrachter wird ein Anderer. Während und nach der unvoreingenommenen aktiven Anschauung. Diese Prozesse sind sehr fein und subtil und drängen sich nicht unserer Wahrnehmung auf. Wir können uns für sie sensibilisieren, indem wir uns öffnen für die feineren Nuancen, mit denen Kunst von uns aufgenommen werden will Treten Sie entspannt und konzentriert, geweitet und fokussiert den Werken gegenüber und lassen Sie sich Zeit dabei. Vielleicht erleben Sie das eine oder andere Bild völlig anders als Sie je ein Bild empfunden haben. Wenn Sie gerne mehr über Ilona Teelen erfahren möchten, lesen Sie in der ausgelegten Mappe ihre Vita und über ihre Ausstellungsbeteiligungen. Ilona Teelen beantwortet außerdem Ihre Fragen gerne persönlich. Nun bleibt mir nur noch, Ihnen viel Spaß bei Ihrer Entdeckungsreise beim Betrachten und Eintauchen in die Kunst der Ilona Teelen zu wünschen. Elke Schumann-Ingell / 05. März 2016
Ilona Teelen

Galerie

Kunst entsteht im Spannungsfeld

von Emotionen und Verstand

Ich freue mich, Ihnen hier einige meiner Bilder präsentieren zu dürfen. Doch eines ist gewiss: Die Wirkung eines Kunstwerkes kann sich erst im realen Raum entfalten.
© ilona teelen 2016

Akte

top top

Blumen

Mischtechnik auf Filzpappe

Mischtechnik auf Leinwand

Inferno 80 x 60 cm
Pompei 80 x 60 cm
Felsspalte 100 x 120 cm
o. T. 100 x 80 cm
Eruption 60 x 60 cm
Flammen 80 x 60 cm
Träumerei 100 x 100 cm
o. T. 60 x 60 cm
Strukturen 60 x 40 cm
o. T. 60 x 60 cm
Dornenwege 80 x 60 cm
o. T. 60 x 60 cm
Flammen I 80 x 60 cm
Flammen II 80 x 60 cm
Ilona Teelen

Kontakt

Ilona Teelen

Fürstenbergstr. 8 45355 Essen Telefon: +49 (0) 201 733679 E-Mail: ilona.teelen@iteel-art.com
Sie haben Fragen oder wünschen weitere Informationen? Gerne gebe ich Auskunft. Falls Sie Interesse am Erwerb eines Kunstwerks haben, setzen Sie sich einfach mit mir in Verbindung.
© ilona teelen 2016
top top
Ilona Teelen
© ilona teelen 2016
Impressum Datenschutz

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Ilona Teelen Fürstenbergstr. 8 45355 Essen

Kontakt:

Telefon: +49 (0) 201 733679 E-Mail: ilona.teelen@iteel-art.com
top top
Ilona Teelen
© ilona teelen 2016
Impressum Datenschutz
Datenschutzerklärung: Datenschutz Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc. 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics verwendet sog. "Cookies". Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de Kontaktformular  Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformularinklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Widerspruch Werbe-Mails Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.
top top